Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Dokumentinhalt

Bürgerinformation zur Erweiterung des Landtags und Entwicklung des Bürgerparks

10.01.2020 / Der Landtag Nordrhein-Westfalen und die Landeshauptstadt Düsseldorf laden Bürgerinnen und Bürger ein, sich über die Ausschreibung für die Vollendung des Bilker Bürgerparks und die Erweiterung des Landtagsgebäudes zu informieren: Am Mittwoch, 15. Januar 2020, wird der Planungswettbewerb ab 18.30 Uhr im Parlamentsgebäude, Platz des Landtags 1, 40221 Düsseldorf, vorgestellt.

Der Präsident des Landtags, André Kuper, und Cornelia Zuschke, Beigeordnete für Planen, Bauen, Mobilität und Grundstückswesen der Landeshauptstadt Düsseldorf, begrüßen die Besucherinnen und Besucher und stehen für Fragen zur Verfügung.

 

Landtag, Landesregierung und Landeshauptstadt hatten im Dezember eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet. Darin sind als Ziele, die Erweiterung des Landtagsgebäudes am Rheinturm, die Weiterentwicklung des Bürgerparks Bilk zu einem Grünraum mit Aufenthaltsqualität mit Anbindung an den Rhein und wichtiger Vernetzungsfunktion zwischen Medienhafen und Innenstadt und die Voraussetzungen für den Wegfall des Parkhauses an der Moselstraße festgehalten.

 

Mit der Informationsveranstaltung beginnt ein europaweiter zweistufiger Architekten- und landschaftsplanerischer Wettbewerb. Im nächsten Schritt sollen voraussichtlich im November die eingereichten Vorschläge öffentlich ausgestellt werden. Baubeginn könnte Ende 2021 sein.

 

Das 1988 fertiggestellte Landtagsgebäude war ursprünglich für drei Fraktionen geplant und wurde im Bauverlauf für vier Fraktionen umgeplant; heute sind es fünf Fraktionen.

 

Das Landtagsgebäude kann den Bedarf an Büro- und Sitzungsräumen zur Aufrechterhaltung des Parlamentsbetriebs nicht mehr abdecken. Die Fraktionen und die Verwaltung des Landtags sind auf drei Liegenschaften in Düsseldorf verteilt. In den letzten 10 bis 15 Jahren haben sich die Notwendigkeiten der parlamentarischen Arbeit enorm verändert. Ein Grund hierfür ist der zunehmende Bedarf an fachlicher Zuarbeit für die immer komplexer werdenden Problemstellungen und die damit einhergehende Notwendigkeit, sich vor der Verabschiedung von Gesetzen inhaltlich ausführlich mit den Themen – beispielsweise in Form von Anhörungen – in den Fachausschüssen zu beschäftigen. Allein die Zahl der Sitzungen der Ausschüsse ist von 122 in der 12. Wahlperiode auf rund 600 in der 16. Wahlperiode gestiegen. 

 

Die Auslobungsunterlagen können hier heruntergeladen werden.

 

Termine
<< >>
April   2020
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
aktuelle Kalenderwoche14     Heute: 1 2 3 4 5
15 6 7 8 9 10 11 12
16 13 14 15 16 17 18 19
17 20 21 22 23 24 25 26
18 27 28 29 30
Plenartermine 2020 »
Metanavigation
Fenster schliessen