Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Dokumentinhalt

Diese Woche im Landtag: Coronavirus, Rechtsextreme Zelle und Anschlag von Hanau, Thyssen-Krupp und Real

02.03.2020 / Nach den ersten Infektionsfällen in Nordrhein-Westfalen beschäftigt die Verbreitung des Coronavirus in dieser Woche auch den Landtag. Der Gesundheitsausschuss wird sich über die aktuelle Lage informieren. Im Wirtschaftsausschuss geht es u. a. um die Situation bei Thyssen-Krupp und der Supermarktkette Real. Der Innenausschuss kommt am Donnerstag zu einer Sondersitzung zusammen. Die Landesregierung soll über die Entdeckung einer rechtsextremen Zelle und den Anschlag von Hanau berichten.

Anhörungen zu Inobhutnahmen, Diskriminierung, Hochschulmedizin, Industriepolitik und Freie Berufe

In Sachverständigenanhörungen der Fachausschüsse äußern sich Expertinnen und Experten in dieser Woche zu den Themen Inobhutnahmen, Diskriminierung, Hochschulmedizin, Industriepolitik und Freie Berufe. Eine detaillierte Übersicht zu allen Anhörungen finden Sie hier.

Thyssen-Krupp, Real und Kohleausstieg

Die drohende Schließung des Grobblechwerks von Thyssen-Krupp in Duisburg beschäftigt am Mittwoch, 4. März 2020, den Ausschuss für Wirtschaft, Energie und Landesplanung. Ein weiteres Thema ist der geplante Verkauf der Supermarktkette Real. Es wird zudem ein Bericht der Landesregierung zur Umsetzung der Empfehlungen der sogenannten Kohlekommission (Kommission Wachstum, Strukturwandel und Beschäftigung) erwartet. Die Sitzung beginnt um 10 Uhr in Raum E3-D01. Die Tagesordnung finden Sie hier.

Gesundheitsausschuss berät über Ausbreitung des Coronavirus

Die Mitglieder des Ausschusses für Arbeit, Gesundheit und Soziales informieren sich in ihrer Sitzung am Mittwoch, 4. März 2020, über den aktuellen Sachstand zur Ausbreitung des Coronavirus. Es wird ein Bericht der Landesregierung erwartet. Bei einem Ehepaar aus dem Kreis Heinsberg war in der vergangenen Woche das Virus nachgewiesen worden ¬– es waren die ersten Infektionsfälle in Nordrhein-Westfalen. Ein weiteres Thema der Sitzung, die um 15.30 Uhr in Raum E3-D01 beginnt, sind Notrufsysteme für Menschen mit Hörschädigung. Die Tagesordnung der Sitzung finden Sie hier.

Sondersitzung des Innenausschusses zu rechtsextremer Zelle und zum Anschlag in Hanau

Der Innenausschuss kommt am Donnerstag, 5. März 2020, zu einer Sondersitzung zusammen. Einziger Tagesordnungspunkt: „Aktueller Sachstand und Erkenntnisse nach der Aufdeckung der rechtsextremen Zelle um Werner S. und nach dem Anschlag in Hanau“. Es wird ein Bericht der Landesregierung erwartet. Die Sitzung beginnt um 10 Uhr in Raum E3-D01. Die Tagesordnung finden Sie hier.

Austausch über Haus der Geschichte NRW und Provenienzforschung

Im Ausschuss für Kultur und Medien sind am Donnerstag, 5. März 2020, Mitglieder des Kulturausschusses des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) zu Gast. Themen des Gesprächs sind u. a. das geplante Haus der Geschichte Nordrhein-Westfalen und die Provenienzforschung. Die Sitzung beginnt um 15.30 Uhr in Raum E3-D01. Die Tagesordnung finden Sie hier.

Text: wib

 

 

Termine
<< >>
April   2020
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
aktuelle Kalenderwoche14     Heute: 1 2 3 4 5
15 6 7 8 9 10 11 12
16 13 14 15 16 17 18 19
17 20 21 22 23 24 25 26
18 27 28 29 30
Plenartermine 2020 »
Metanavigation
Fenster schliessen