Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Dokumentinhalt

Landtagspräsident André Kuper sendet Neujahrswünsche an die jüdischen Verbände und Gemeinden im Land

18.09.2020 / Zu heutigen Beginn des jüdischen Neujahrsfestes Rosh Ha Shana hat der Präsident des Landtags, André Kuper, den jüdischen Gemeinden und Verbänden in Nordrhein-Westfalen die Grüße des Parlaments übermittelt. Er wünschte den jüdischen Bürgern und Bürgerinnen im Land vor allem Gesundheit.

„Gesundheit ist ein Gut, dessen Kostbarkeit und Gefährdung uns in diesen Tagen und Wochen besonders bewusst wird“, sagte Kuper. Der Präsident erinnerte zudem daran, dass aus politischer Sicht der Kampf gegen Antisemitismus und antisemitische Taten nicht vernachlässigt werden dürfe. „Wir Demokraten werden es nicht einfach hinnehmen, wenn in Deutschland Reichsflaggen und andere rechte Symbole wieder öffentlich gezeigt werden.“ Kuper wies darauf hin, dass er sich auf das deutsch-jüdische Festjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ freue, das 2021 begangen wird.

Das jüdische Neujahrsfest Rosh Ha Shana beginnt in diesem Jahr am Abend des 18. September und endet am Sonntag, 20. September 2020. Nach jüdischer Zählung beginnt dann das Jahr 5781 nach der Erschaffung der Erde.
 

Termine
<< >>
Oktober   2020
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
40       1 2 3 4
41 5 6 7 8 9 10 11
42 12 13 14 15 16 17 18
aktuelle Kalenderwoche43 19 20 21 22 23 24 25
44 26 27 28 29 30 31
Plenartermine 2020/21 »
Metanavigation
Fenster schliessen