Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Dokumentinhalt

Untersuchungsausschuss „Kindesmissbrauch“ führt am Montag die Zeugenvernehmung fort

23.02.2021 / Der Parlamentarische Untersuchungsausschuss IV („Kindesmissbrauch“) setzt in seiner 41. Sitzung am Montag, 1. März 2021, die Zeugenvernehmung zu den Missbrauchsfällen in Lügde fort.

Martin Börschel MdL, Vorsitzender des Untersuchungsausschusses IV, erklärt hierzu:

„In der Sitzung am Montag, 1. März 2021, werden zwei Zeuginnen vernommen, die im betreffenden Zeitraum im Jugendamt Hameln beschäftigt waren. Die Zeuginnen sollen im Rahmen ihrer Tätigkeit im Jugendamt mit den Vorgängen auf dem Campingplatz befasst gewesen sein.“ 

Beide Zeuginnen waren schon einmal vor den Untersuchungsausschuss geladen, sie verweigerten aber ihre Aussagen – unabhängig von eventuellen Fragen. Zwischenzeitlich hat das Oberlandesgericht Düsseldorf deshalb jeweils ein Ordnungsgeld gegen beide Zeuginnen verhängt (Link)

Die Zeuginnen sollten ursprünglich in einer Sitzung des Untersuchungsausschusses im Dezember 2020 erneut vernommen werden. Die Beweisaufnahme wurde aber vor dem Hintergrund der Pandemie vorsorglich ausgesetzt und wird nun nachgeholt. 

Der öffentliche Teil der Sitzung beginnt um 14 Uhr im Raum E3-A02. 
Die Tagesordnung finden Sie hier
 

Termine
<< >>
März   2021
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
9 1 2 3 4 5 6 7
aktuelle Kalenderwoche10 Heute: 8 9 10 11 12 13 14
11 15 16 17 18 19 20 21
12 22 23 24 25 26 27 28
13 29 30 31
Plenartermine 2021 »
Metanavigation
Fenster schliessen