Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Dokumentinhalt

Platz in Monheim am Rhein nach ehemaliger Landtagspräsidentin Ingeborg Friebe benannt

20.04.2021 / Die Stadt Monheim am Rhein hat einen zentralen Platz der Stadt rund um den Busbahnhof nach der früheren Präsidentin des Landtags, Ingeborg Friebe, benannt. Heute, an ihrem 90. Geburtstag, enthüllte Bürgermeister Daniel Zimmermann im Beisein des Präsidenten des Landtags, André Kuper, ein Straßenschild des neuen Ingeborg-Friebe-Platzes.

Der Monheimer Stadtrat hatte im Dezember 2020 beschlossen, den Platz umzubenennen, um die Bedeutung Ingeborg Friebes für Monheim am Rhein im Stadtbild erkennbar zu machen. Die heute 90-Jährige hat die Politik der Stadt über Jahrzehnte mitgeprägt. Als junge Abgeordnete des Landtags kämpfte sie im Zuge der kommunalen NRW-Gebietsreform um die Wiedererlangung der Eigenständigkeit Monheims, das damals zur Stadt Düsseldorf gehörte. Sie gehörte von 1975 bis 1995 dem Landtag Nordrhein-Westfalen an und schrieb auch hier Geschichte: Sie war von 1990 bis 1995 als erste Frau des Präsidentin des Parlaments. Von 1976 bis 1997 war Ingeborg Friebe Monheimer Bürgermeisterin. 

20210420_Einweihung_Ingeborg-Friebe-Platz_Busbahnhofblick_webLT.jpg
Ingeborg Friebe, frühere Landtagspräsidentin und Bürgermeisterin der Stadt Monheim am Rhein, mit dem Präsidenten des Landtags, André Kuper (l.), und Bürgermeister Daniel Zimmermann.

Bei der feierlichen Enthüllung des Straßenschilds sagte der Präsident des Landtags, André Kuper: „Ingeborg Friebe hat nicht nur in der Stadt Monheim am Rhein, sondern auch in der Geschichte von Nordrhein-Westfalen Spuren hinterlassen. Sie war die erste Frau als Präsidentin des Landtags und damit Wegbereiterin für viele Kolleginnen, sich aktiv in die Landespolitik einzubringen. Ihre Biographie als Bürgermeisterin und Landtagsabgeordnete steht stellvertretend für die enge Verbindung des Landtags mit den Rathäusern dieses Landes. Grundlage ihrer politischen Arbeit war dabei immer der Einsatz für die Bürgerinnen und Bürger. Ich freue mich über die Entscheidung der Stadt, Ingeborg Friebe einen eigenen Platz zu widmen. Herzlichen Glückwunsch Ingeborg Friebe zum 90. Geburtstag und herzlichen Glückwunsch der Stadt Monheim am Rhein zu dieser besonderen Ehrenbürgerin.“

20210420_Einweihung_Ingeborg-Friebe-Platz_Enthüllung_webLT.jpg
Enthüllung des neuen Straßenschildes des "Ingebor-Friebe-Platzes" in Monheim am Rhein.

Bürgermeister Daniel Zimmermann würdigte Ingeborg Friebe und sagte: „Monheim am Rhein hat Ingeborg Friebe auch neben der Wiedererlangung der Eigenständigkeit viel zu verdanken. Ihr Amt als Bürgermeisterin führte sie auf eine zugewandte und bürgernahe Art aus, die bis heute Vorbild ist. In ihren 21 Amtsjahren engagierte sie sich für die Partnerschaft mit Israel, für Bildung, für den Ausbau der Infrastruktur, für den Erhalt von Haus Bürgel, die Ansiedlung der Bayer-Pflanzenschutzsparte und auch für die Neugestaltung der Innenstadt. Es war eine Zeit des Aufbaus und der Entwicklung, für die wir dankbar sind. Anlässlich ihres 90. Geburtstags würdigt der Rat somit eine außergewöhnliche Persönlichkeit und ihre Verdienste mit der Widmung des Ingeborg-Friebe-Platzes im Herzen der Stadt. Wir gratulieren und wünschen unserer Ehrenbürgermeisterin noch lange Glück und Gesundheit!“ 

Friebe WEB.jpg
Ingeborg Friebe war von 1990 bis 1995 Präsidentin des Landtags.

Ingeborg Friebe ist mehrfach mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden, erhielt 1996 die höchste Monheimer Auszeichnung, den Ehrenring der Stadt und wurde im Jahr 2000 als Ehrenbürgermeisterin ernannt, eine bis heute eine einmalige Auszeichnung der Stadt.

Fotos: Stadt Monheim am Rhein / Landtag Nordrhein-Westfalen
Termine
<< >>
Mai   2021
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
17           1 2
aktuelle Kalenderwoche18 3 4 5 6 7 8 9
19 10 11 12 13 14 15 16
20 17 18 19 20 21 22 23
21 24 25 26 27 28 29 30
22 31
Plenartermine 2021 »
Erweiterungsgebäude

Erweiterungsbau-MODUL.jpg
Informationen und Aktuelles mehr

Metanavigation
Fenster schliessen