Landtag Nordrhein-Westfalen
Suchfunktion

Dokumentinhalt

Keine Gewalt gegen Kinder: Landtag unterstützt an Kampagne #gewaltfreierziehen des Kinderschutzbunds Düsseldorf

29.04.2021 / Seit 2004 ruft der Deutsche Kinderschutzbund am 30. April den Internationalen Tag der gewaltfreien Erziehung aus. Dieser Tag soll daran erinnern, dass die gesamte Gesellschaft Verantwortung für das gewaltfreie Aufwachsen von Kindern trägt – das gilt insbesondere in der Corona-Pandemie. Der Landtag Nordrhein-Westfalen unterstützt die Kampagne #gewaltfreierziehen des Düsseldorfer Kinderschutzbunds und zeigt das Aktionsmotiv und Informationen zum Thema auf der LED-Wand an der Außenfassade des Parlamentsgebäudes. Zudem weist der Landtag in den Sozialen Medien auf die Aktion hin.

Im Jahr 2000 wurde das Grundrecht der Kinder auf eine gewaltfreie Erziehung ins Bürgerliche Gesetzbuch der Bundesrepublik Deutschland aufgenommen. Dennoch erleben viele Kinder und Jugendliche in Nordrhein-Westfalen weiterhin verschiedene Formen von Gewalt zum Beispiel in der Familie, im sozialen Umfeld oder anderen Zusammenhängen. Darauf macht der Düsseldorfer Kinderschutzbund am morgigen Freitag, 30. April 2021, dem Tag der gewaltfreien Erziehung, mit dem Hashtag #gewaltfreierziehen aufmerksam. 

 „Das Problem der Anwendung von Gewalt gegen Kinder und Jugendliche hat sich in der Corona-Pandemie verschärft: Weniger Betreuung in Kitas, weniger Unterricht in Schulen, geschlossene Freizeiteinrichtungen und Unternehmen sowie mehr Homeoffice stellen viele Familien vor große Herausforderungen. Wir alle stehen in Pflicht, genauer hinzuschauen. Die Verantwortung für gewaltfreie Erziehung tragen wir alle, die gesamte Gesellschaft“, sagt der Präsident des Landtags, André Kuper.

Der Kinderschutzbund fordert Jugendämter, Polizei und Staatsanwaltschaft auf, Hinweisen auf Gewalterfahrungen von Kindern aller Altersstufen ausreichend nachzugehen. Der Tag der gewaltfreien Erziehung soll zudem Eltern ermutigen, ihr Ideal einer gewaltfreien Erziehung Wirklichkeit werden und sich dabei gegebenenfalls auch professionell unterstützen zu lassen. 

Der Landtag Nordrhein-Westfalen hat im November 2019 eine Kinderschutzkommission eingesetzt. Sie versteht sich als Interessenvertretung für alle Kinder und Jugendlichen in Nordrhein-Westfalen, möchte Perspektiven für die Weiterentwicklung des Kinderschutzes und die Durchsetzung der Kinderrechte aufzeigen, Vorschläge für den Schutz und die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen erarbeiten, und den Austausch mit Verbänden, Organisationen und Einrichtungen pflegen, die sich für die Rechte und Interessen von Kindern und Jugendlichen einsetzen.

Informationen zu den aktuellen Hilfe-Angeboten des Düsseldorfer Kinderschutzbundes für Eltern und Kinder finden Sie hier.
 

Termine
<< >>
Mai   2021
KW Mo Di Mi Do Fr Sa So
17           1 2
aktuelle Kalenderwoche18 3 4 5 6 7 8 9
19 10 11 12 13 14 15 16
20 17 18 19 20 21 22 23
21 24 25 26 27 28 29 30
22 31
Plenartermine 2021 »
Erweiterungsgebäude

Erweiterungsbau-MODUL.jpg
Informationen und Aktuelles mehr

Metanavigation
Fenster schliessen